Reiseziel: Gion

Ein Insider-Guide

Willkommen in Gion (Kyoto): Ein charmanter Stadtteil mit historischen Holzhäusern und traditionellen Teehäusern (Ochaya),der als einer der letzten Orte in Japan immer noch bekannt für seine aktive Geisha-Kultur ist. Es ist wohl kaum eine Überraschung, dass Gion einer der hypnotisierendsten Stadtteile Kyotos ist – schließlich hat er uns dazu inspiriert, eine neue Linie an Rucksäcken zu entwickeln, die sich perfekt mitnehmen lassen, während man auf Erkundungstour ist. Um deine Wanderlust (und Lust auf Tee) anzuregen, haben wir einen Insider-Guide zusammengestellt, der alle wesentlichen Spots umfasst, die unbedingt entdeckt werden sollten.

Den Appetit anregen

Kyoto Ishibe-Kouji “Kamikura” 463-12 Shimokawaracho Higashiyama-ku, Kyoto City 605-0825

Sie bezeichnen ihr Restaurant selbst als “gehobene Küche im Kyoto-Stil” und bieten tatsächlich extrem harmonische Gerichte an, die nur aus den frischesten und ausgewähltesten Zutaten zusammengestellt werden. Bei Kyoto Kamikura werden außerdem nur Weine aus dem hauseigenen Weinkeller gereicht, die perfekt zu den jeweiligen Gerichten passen. Alles auf der Speisekarte bietet genau die richtige Balance aus klassischer gehobener Küche und authentisch japanischen Gerichten – wenn man also auf der Suche nach frischen saisonalen Zutaten, herausragenden Gerichten und tollem Service ist, ist man hier genau richtig.

Die Teezeremonie

En teahouse, 272 Matsubaracho, Higashiyama Ward, Kyoto, Kyoto Prefecture 605-0063, Japan

Vor allem in Gion verankert – aber auch in Japan im Allgemeinen – ist die Teekultur, in der die Teezeremonie ganz oben steht. Sie ist ein Ritual, das geschichtlich sehr weit zurückgeht und viel Aufmerksamkeit und Gelassenheit bedarf – vor allem für unwissende Touristen, die die Praxis gerne aus erster Hand miterleben möchten. Bei En, einem kleinen Teehaus nur wenige Minuten von der Bushaltestelle Gion entfernt, kann man an einer traditionellen Teezeremonie teilnehmen. Der Name steht sowohl für den Kreis, als auch für die Verbindung zwischen Menschen, Orten und Objekten, was auf eine der höchsten buddhistischen Wahrheiten anspielt. Die Gastgeber in den Teeräumen sind kompetente, Englisch sprechende Bedienungen in Kimonos. Um eine Einführung in den Tee zu erhalten, Kurse für die bestimmten gelassenen Bewegungen zu belegen oder zu lernen, wie Matcha gemacht wird, sollte man im Voraus reservieren.

Was man sich ansehen sollte

FMOCA, 2 570, Gionmachi Minamigawa, Higashiyama Ward, Kyoto, Kyoto Prefecture 605-0074, Japan

Nur acht Minuten zu Fuß von der Haltestelle Gion-Shijo entfernt befindet sich das Forever Museum of Contemporary Art (FMOCA). Dort befinden sich beinahe 700 Kunstwerke, unter anderem der fünf Meter große gepunktete Kürbis von Yayoi Kusama, weshalb man das FMOCA auf seiner Tour im beliebten Geisha-Stadtteil auf keinen Fall verpassen sollte. Im Inneren des Museums gibt es einen Bereich mit Tatami-Matten, der für Kunstwerke bestimmt ist, die alte Tradition mit moderner Kultur von heute zu einem verschmelzen lassen. Zur Dauerausstellung gehören neben Kusama beispielsweise Arbeiten von Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Richard Long, Tatsuo Miyajima und Oscar Oiwa.

Zum Ausruhen

Celestine Hotels Kyoto Gion,Japan, 〒605-0933 Kyoto Prefecture, Kyoto, Japan 東山区 八坂通東大路西入る小松町572

Das Celestine Hotel Kyoto Gion bietet seit der Eröffnung im September 2017 die perfekte Möglichkeit für einen luxuriösen Aufenthalt in einer traditionell japanischen Umgebung – und man bekommt einfach nicht genug davon. Das Design und die Gastfreundlichkeit zeigen sich zum Beispiel dadurch, dass das Einchecken bei einer Tasse Tee passiert; die Konzeptzimmer haben verschiebbare Papier-Bildschirme, das dazugehörige Restaurant Yasaka Endo ist von der Kyoto Kaiseki Küche beeinflusst und zusätzlich zu den Getränken und Süßigkeiten, die angeboten werden, gibt es in der Lounge die Möglichkeit, japanische Traditionen wie Origami auszuprobieren. Wenn man auf der Suche nach hilfsbereitem Personal und einer besonders gastfreundlichen Gion-Erfahrung ist, ist man hier bestens aufgehoben.

Gion Erkunden (und Sake probieren)

Shijo Station, Japan, 〒600-8412 京都府京都市下京区二帖半敷町先

& Wadachi, Nijuikkencho, Higashiyama Ward, Kyoto, Kyoto Prefecture 605-0077, Japan

Egal, wo in Gion man unterwegs ist, wird man mit einem außerordentlichen Sinn für Geschichte konfrontiert. Die Shijo Straße bietet eine modernere Alternative und gilt als beliebte Shopping-Gegend mit hochwertigen Kaufhäusern aber auch kleineren traditionellen Geschäften, die Handwerk aus Kyoto verkaufen oder besondere Snacks wie Kyo-wagashi (Kyoto-Süßigkeiten). Und wenn man mal eine Auszeit braucht, geht es von der Station Shijo aus mit der Hankyu-Kyoto Linie in nur 10 Minuten zu Wadachi – dort gibt es traditionellen Sake und gute kleine Gerichte in idyllischer Atmosphäre.

Produkte für die Erkundungstour

Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr erfahren.