6 wissenswerte Fakten über Flughäfen

Mehr als nur ein Zwischenstopp

Flughäfen – oft ein schöner Startpunkt der nächsten Reise, umso häufiger ist dem leider eher nicht so. Während einige Flughäfen das reinste Shopping-Paradies sind oder großartige Kulinarik anbieten, sodass man dort selbst einige Stunden mühelos vertreiben kann, gibt es andere, von denen man so schnell wie möglich wieder weg möchte – und dann kann es auch noch zeitlich knapp werden, wenn man vorher nicht ausreichend über den Flughafen Bescheid weiß. Die folgenden Fakten sind zum Teil einfach nützlich, wenn ihr das nächste Mal mit eurem Wissen prahlen wollt, zum Teil könnt ihr davon aber tatsächlich auch schon bei der nächsten Reise Gebrauch machen. Wir verraten euch hier, wo es sich lohnt, mal einen Zwischenstopp einzulegen – und wo eher nicht. Get ready for Take Off!

1. Der größte Flughafen der Welt

Der unangefochten größte Flughafen (gemessen nach Passagieraufkommen) ist der Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport in den USA. Seit 1998 ist dieser Flughafen auf Platz eins und er wächst immer weiter! Im Jahr 2017 wurden knapp 104 Millionen Passagiere gezählt – und auch weiterhin bleibt Hartsfield-Jackson Atlanta der einzige Flughafen, der bisher die 100 Millionen-Marke geknackt hat. Das nächstgrößere Aufkommen hat der Beijing Capital International Airport in Peking (China),wo die Zahl mit knapp 96 Millionen Passagieren immer noch größer ist als im Dubai International Airport mit ca. 88 Millionen Passagieren im Jahr. Aber nimm dich in Acht Peking, Dubai ist nämlich stark auf dem Vormarsch!

2. Die schlechtesten Flughäfen der Welt

Ganz unabhängig von Größe und Passagieraufkommen gibt es jedes Jahr eine Befragung des Online-Reiseanbieters eDreams. Zuletzt wurden über 65,000 Fragebögen ausgefüllt, um sowohl die besten als auch die schlechtesten Flughäfen der Welt herauszufinden. Bewertet wurden Punkte wie Sicherheitskontrollen, Sauberkeit, Hygiene, Service, die Wartebereiche sowie das Restaurant- und Shopping-Angebot. Das Ergebnis: Casablanca in Marokko hat den wohl schlechtesten Flughafen der Welt. Fast genauso wenig möchte man sich laut Umfrage am Flughafen Rom-Ciampino aufhalten. Vielleicht solltet ihr diese Flughäfen also lieber umgehen, wenn ihr die Möglichkeit habt. Die bessere Wahl findet ihr im nächsten Absatz.

3. Der beste Flughafen der Welt

Wesentlich mehr Spaß werdet ihr dafür am Changi Airport in Singapur haben. Nicht nur unglaubliche Sauberkeit, organisiertes Personal und ein durchdachter Aufbau der Terminals machen den Flughafen aus, sondern auch Unmengen an Shoppingmöglichkeiten, eine riesige Auswahl an den unterschiedlichsten Restaurants, Fitnessstudios und ein Swimmingpool küren einen Aufenthalt an diesem Flughafen zu einem echten Erlebnis. Stress gibt es hier keinen und zudem lässt sich hier wunderbar Zeit verbringen, falls es bis zum Anschlussflug noch eine Weile dauert. Auch Zürich und Istanbul-Atatürk sind es Wert, mal gesehen zu haben.

4. Der kleinste Flughafen der Welt

Extrem ungewöhnlich und wird nur von einer einzigen Fluggesellschaft (Flybe) angeflogen: der Flughafen auf der Insel Barra in Schottland. Er hat montags bis freitags nur für jeweils ein paar Stunden geöffnet, und das ist nicht alles. Die Start- und Landebahn besteht außerdem aus Sand, was weltweit einzigartig ist, wenn es um einen Flughafen für Linienflüge geht. Mit Ankunftszeiten nimmt man es hier eher flexibel, weil bei jeder Landung auch die Gezeiten mitspielen müssen – ganz schön verrückt. Einen weiterer Flughafen, der einen Größenrekord aufgestellt hat, ist der Saba Airport auf der karibischen Insel Saba. Dort befindet sich die offiziell kürzeste Landebahn der Welt, die gerade einmal 400 Meter misst. Bei der Landung also besser die Augen zumachen…

5. Die gefährlichsten Flughäfen der Welt

Durch starken Wind, extrem kurze Landebahnen (siehe Saba Airport oben) oder schlechte Sicht, beispielsweise durch Hügel, können Start und Landung ganz schön unangenehm werden; sogar, wenn man nicht einmal selbst ins Flugzeug gestiegen ist! Der Princess Juliana International Airport auf St. Maarten in der Karibik ist nämlich so nah am Strand, dass diejenigen, die sich dort versuchen zu entspannen, Flugzeuge von unten beobachten können – aus nur zehn bis 20 Metern Entfernung. Das ist nicht nur ungemütlich, sondern wirbelt gleichzeitig Steine auf, die zu Verletzungen führen können. Auch der Ioannis Kapodistrias Flughafen auf der griechischen Insel Korfu liegt recht ungünstig: Nur wenige Meter vom Rollfeld entfernt befindet sich hier die Hauptstraße. Diese wird jedoch aus Sicherheitsgründen vor jedem Start gesperrt, sodass die Gefahr nicht ganz so groß ausfällt wie auf St. Maarten.

6. Die spektakulärsten Flughäfen der Welt

Im Jahr 2013 wurde in Chinas Provinz Sichuan der Dabba-Yardeng Airport eröffnet – in unglaublichen 4411 Metern Höhe. So hoch liegt auf der Welt kein anderer Flughafen, daher werden auch die Passagiere davor gewarnt, dass die dünne Luft so weit oben zu Benommenheit und weiteren Symptomen von Höhenkrankheiten führen kann. Spektakuläre Architektur gibt es seit einiger Zeit im Terminal „The Rock” am Flughafen von Wellington, Neuseeland sowie im Arctic Circle Airport in Norwegen zu bestaunen. Beide integrieren sich auf erstaunliche Weise in ihre Umgebung und passen sich im ersten Fall der hügeligen Landschaft an und im zweiten den mit Schnee bedeckten Berggipfeln um den Flughafen herum. Wahnsinn!

Get ready for Take Off

Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr erfahren.