Softer Side of Paradise

Fünf Tipps für Punta del Este während der Nebensaison

Die "Riviera des Südens" ist kein Geheimtipp mehr. Allerdings können Reisende den Charme des uruguayischen Urlaubsortes während der eher verschlafenen Nebensaison viel besser genießen – und das hat sich scheinbar noch nicht rumgesprochen! Wer Punta del Este im April oder Mai besucht, den erwartet eine außergewöhnliche Atmosphäre mit wenigen Touristen, günstigeren Preisen und trotzdem herrlich sonnigen Tagen. Diese Orte solltest du auf keinen Fall verpassen.

Sonnenuntergang in einer Sandburg

CASAPUEBLO

Als der Künstler Carlos Páez Vilaró erstmals in Punta del Este ankam, begegneten ihm dort nur einsame Fischer. Trotzdem (oder genau deshalb) entschied der Weltreisende, hier sein Schloss zu bauen. Heute ist das wie eine gigantische Sandburg wirkende „Casapueblo“ ein Hotel, Restaurant und Museum mit enormer Kunstsammlung. Auf der Terrasse mit Meerblick kann man sich mit einem „Clericó“ und atemberaubendem Sonnenuntergang entspannen - perfekt.

Immer einen Schritt voraus

LA HUELLA

Der Beachclub belegt regelmäßig Platz 1 in den Top-Restaurantlisten Südamerikas. Abgesehen von der noblen Lage hält es das La Huella ("Fußabdruck") simpel: Es gibt keine extravaganten Kreationen, dafür die besten Zutaten. Auf der Karte stehen regionale Gerichte wie Milanesa mit Gemüse aus eigenem Anbau oder frisch gefangener Fisch. Als Dessert sollte man die berühmte Dulce de Leche mit Bananeneis nehmen - da bleiben keine Wünsche mehr offen!

Auf fruchtbarem Boden

FUNDACIÓN PABLO ATCHUGARRY

Der Museumsgarten an der Ruta 104 war der Beginn der Hochkultur in den ländlichen Gebieten um Punta del Este. Die Fundación Pablo Atchugarry zeigt Skulpturen, die in der Abenddämmerung in besonderem Glanz erstrahlen. In der Galerie werden Werke von Künstlern aus der Region sowie Pablo Atchugarry selbst gezeigt.
Außerdem finden hier regelmäßig Sonder-Events statt - so waren hier beispielsweise schon Le Corbusiers frühe Zeichnungen zu sehen.

Beeindruckende Küsten

LA POSTA DEL CANGREJO

Je nachdem zu welcher Jahreszeit man kommt, stapeln sich hier am Strand entweder die Sonnenanbeter oder man hat das Ufer für sich allein. So oder so ist die Küste rund um La Posta del Cangrejo hier die beste Option, um einen Tag am Meer zu verbringen. Der lange, flache Einstieg ins Wasser ist kinderfreundlich, während eine Sandbank weiter hinten die nahezu perfekten Wellen für Surfer bietet. La Posta hält für jeden Geschmack etwas bereit!

OLIVEN & WEIN

BODEGAS GARZÓN

Wer die Nacht in der ungestümen Natur verbringt, der wird nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die Milchstraße erhalten, sondern noch Fröschen lauschen können. Die Natur bringt sogar noch mehr Kostbarkeiten hervor – nämlich Wein und Oliven. Weltweite Exporteure haben hier ihren Sitz, darunter die Bodegas Garzón. Es lohnt sich, dort einen Rundgang zu buchen; oder man genießt einfach nur ein Glas Wein mit Blick auf die Plantagen.

TRAVEL ESSENTIALS

Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr erfahren.