Vom simplen Koffer, mit dem wir einst alle Hände voll hatten, bis hin zum modernen Trolley hat sich einiges getan in den letzten Jahrzehnten des internationalen Jetsets. Durch intelligentes Gepäck reisen wir heute mit mehr Platz, Leichtigkeit und smarter Technologie. Wir werfen einen Blick in die Geschichte und zeigen, wie die Revolution des Handgepäcks sich auf unsere heutigen Reisen auswirkt.

Zweiter Platz

Das Handgepäck war früher genau das, was das Wort impliziert: eine Tasche – klein genug, dass man sie mit der Hand tragen kann. Und weil Reisende ihre Sachen mit dem richtigen Koffer eincheckten, war das Handgepäck tatsächlich nur der kleine Begleiter. Koffer mit Rollen wurden erst in den späten 1980er Jahren populär. Der Platz im Handgepäck war also begrenzt – weshalb eine Reise nur mit diesem Gepäckstück eher unvorstellbar war.

Von den Händen zu Rädern

Nachdem das Rollgepäck erfunden wurde, kamen auch bald Modelle mit vier Rädern auf den Markt. Vorbei waren die Zeiten, in denen der Koffer mit der Hand geschleppt werden musste. Zeitgleich wurde auch das Fliegen einfacher und Billigfluggesellschaften sorgten für den endgültigen Boom des schnellen Reisens. Heute hier und morgen dort zu sein, war von da an einfacher als je zuvor.

MEHR PLATZ, SCHNELLER EINCHECKEN

Ab sofort gehörten Wochenendtrips und Geschäftsreisen zur Normalität. Gleichzeitig wurden lange Check-in-Warteschlangen für Vielflieger ein absolutes No-Go und schnelles Einchecken essentiell. Nun betrat der Handgepäck-Trolley die Bühne. Mit genügend Platz, um alles Wichtige für einen Kurztrip zu transportieren, wurden immer weniger Koffer aufgegeben und das Handgepäck wurde zum Hauptreisebegleiter.

POWER FÜR DIE REISENDEN

Profis beherrschen seither die Kunst des cleveren Packens. Der nächste Schritt in der Revolution des Reisegepäcks war nun also: auch unterwegs stets verbunden bleiben. Seit wir Geräte zur Kommunikation besitzen, die wir für alles verwenden – vom Telefonieren, über Musik hören bis hin zum Speichern von Flugtickets, musste auch das Gepäck einen Schritt weiterentwickelt werden. So wurde unser Gepäck smart: mit GPS-Tracking und integriertem Ladegerät.

DIE WELT ZU UNSEREN FÜßEN…

...buchstäblich! In der heutigen globalisierten Welt haben wir nicht nur die Freiheit, überall hinzureisen, auch sind globale Ressourcen zugänglich. Früher gingen Reisende mit einem großen Koffer aus regionalen Materialien – zum Beispiel Holz – auf Reisen. Heute verwenden wir die besten Rollen aus Japan, feinstes italienisches Leder und ultrarobustes Polycarbonat, das wesentlich leichter ist als jedes Gepäckmaterial zuvor. Mit dem Handgepäck von Heute können wir nicht nur mühelos um die Welt reisen – das Produkt an sich stammt ebenso aus der ganzen Welt.

ZUM MITNEHMEN