Kitesurfen in Sizilien

Der beste Ort zum Kitesurfen in Europa

Sizilien wird Reisende immer anlocken, egal ob sie die italienische Insel für ihre erstaunliche Vielfalt an Landschaften, kulturellen Schätzen, idyllischen Buchten oder kulinarischen Angeboten besuchen. Neben den unzähligen Stränden Siziliens, von Isola Bellas Kieselstrand bis zu den Teichen und Wasserfällen von Cava Grande, gehört Kitesurfen in Sizilien möglicherweise nicht unbedingt zu einer typischen sizilianischen Route. Sollte es aber.

Sizilien ist berühmt für ganzjährigen Sonnenschein und warme Temperaturen – Jahreszeiten, wie wir sie in Nordeuropa kennen, gibt es hier kaum. Somit ist Sizilien ein ultimatives Ziel für Kitesurfer.

Lo Stagnone

Step forward, Lo Stagnone. Lo Stagnone ist eine acht Quadratmeilen große Lagune im Norden Siziliens und gilt als eines der beliebtesten Kitesurf-Ziele in Europa und als eines der größten Gebiete mit wirklich großen Flachgewässern. Hier kannst Du nicht nur in beide, die nördliche und südliche Windrichtung surfen. Die Lagune ist gleichzeitig ein Naturschutzgebiet, das für viele Tierarten ein idealer Lebensraum für Fortpflanzung und Erfrischung ist.

In Lo Stagnone weht das ganze Jahr über Wind. Die zuverlässigsten Zeiten für einen Besuch sind jedoch Herbst und Frühling, wenn der Wind stärker wird. Während der Ebbe verwandelt sich Lo Stagnone in eine riesige Wiese, die einem Sportplatz mitten im Meer ähnelt. Sportliebhaber aus aller Welt strömen nach Sizilien, um hier Kitesurfen zu üben und den Wind zu nutzen. Es gibt hier viele Surfschulen; falls Du Unterkunft und Kurse miteinander verbinden möchtest, buche unbedingt einen Aufenthalt in der Flow Kite School.

Pozzallo

Dank langer Sandstrände ist Pozzallo eine weitere beliebte Enklave unter Kitesurfern. Die kleine Stadt an der Südostküste Siziliens liegt in der Nähe von Barockstädten wie Modica und Noto und ist daher auch ein großartiges Ziel für Kultur. Auf der Suche nach einer Surfschule? Schau dir am besten das Pirates Kite Center an.

Palermo

Solltest Du eher Lust auf eine urbane Atmosphäre haben, bist Du in Palermo, Siziliens größter Stadt, genau richtig. Fahre von dort aus zum Mondello Beach – dieser ist nicht nur einfach zu erreichen, sondern verfügt auch über einen langen und flachen Strand. Der vielleicht glamouröseste Strand von Palermo ist im Sommer zwar oft überfüllt, bietet aber dennoch viele Möglichkeiten für Kitesurfer. Für eine abgeschiedenere Lage fahre am besten Richtung Westen nach Terrasini. Hier findest Du den Magaggiari Beach, ein weiteres Paradies für Windsurfer.

Planst Du eine Reise nach Sizilien? Dann lies unbedingt unseren Insider Guide.

Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr erfahren.