Die besten Orte für Winterreisen in Europa

Denn Urlaub gehört nicht nur dem Sommer

Winterzeit ist die ideale Reisezeit, denn entweder ruft der Berg oder ein Kurztrip zu einem winterlich romantischen Ort steht an. Sowohl Wintersportfans als auch Freunde gemütlicher Städtereisen werden in unserer Liste der besten Orte für Winterreisen in Europa fündig werden. Neben exklusiven Skiresorts und europäischen Highlights, gibt es noch den ein oder anderen Geheimtipp.

Helsinki, Finland

Um den Winter in all seiner Pracht und Kälte zu genießen, darf ein Besuch der finnischen Hauptstadt nicht fehlen. Bei der 15-minütigen Fährenfahrt zu der Seefestung Suomenlinna ist allein schon die Aussicht die Reise wert. Für ein wahrlich finnisches Erlebnis empfehlen wir den Besuch des Allas Sea Pool, welcher samt dreier Saunen und beheiztem Schwimmbad direkt am Hafen liegt. Alternativ laden exklusive Spa-Bereiche in einigen der bezaubernden Boutiquehotels zum Verweilen ein. Auch kulinarisch hat die finnische Metropole viel zu bieten: Die Mischung aus internationalen Kreationen mit typisch nordischen Spezialitäten in den exzellenten Restaurants der Stadt bereitet dem Gaumen die reinste Freude.

Tiflis, Georgien

Lange als Geheimtipp gehandelt, wird Tiflis immer mehr zu einem beliebten Winterreiseziel. Denn in der Nebensaison lassen sich die Massen gut meiden. In der georgischen Hauptstadt befinden sich zahlreiche heiße Thermalquellen, perfekt um den Winterblues loszuwerden. Nach einem Spaziergang der gut erhaltenen Altstadt lohnt es sich mit der Seilbahn zu der spektakulären Nariqala Festung zu fahren. Vor allem im Winter ist der Ausblick beeindruckend. Zum Abendessen geht es in eines der wunderbaren kuschligen Restaurants Tiflis, die die berühmten Chinkali Teigtaschen anbieten. Dabei darf ein Glas feinsten georgischen Weines nicht fehlen – die Weinherstellung hat hier immerhin eine 8.000-jährige Tradition.

Edinburgh, Schottland

Wenn jemand ungemütliche Winter kennt, dann sind es die Schotten. So wunderschön Edinburghs Stadtbild ist, seine wahre Stärke zeigt sich in der Vielzahl an möglichen Indoor-Aktivitäten, um der bitteren nordischen Kälte zu entfliehen. Tagsüber empfiehlt sich ein Besuch des über tausendjährigen Castles, während es nachts zum Abendessen in Richtung New Town geht, einem UNESCO Weltkulturerbe. Dort warten hervorragende Speisen darauf verköstigt zu werden – darunter das typische Haggis. Doch was wäre ein Besuch der schottischen Hauptstadt Edinburgh ohne ein Whiskey Tasting? Die Scotch Whisky Experience finden wir besonders gut.

Bergen, Norwegen

Die atemberaubenden Berge und Fjorde, die Bergen umgeben, verleihen der zweitgrößten Stadt Norwegens eine fast schon übernatürliche Atmosphäre – vor allem in den Wintermonaten. Berühmt für seine blauen, roten und gelben Häuser entlang der Bryggen Werft sowie seine unzähligen Galerien und Museen, ist die Stadt eine wahre Augenweide. Ein kulturelles Highlight stellen die vier Kode Art Museen dar, die insgesamt über 50.000 Kunstwerke beherbergen. Wir empfehlen zudem die 1.500 Sitze große Konzerthalle, Grieg Hall, zu besuchen, die ihren Namen einem der berühmtesten Bürger der Stadt verdankt: dem Komponist Edvard Grieg; wenn schon nicht für ein Konzert, zumindest für die wunderbare Architektur des dänischen Stararchitekten Knud Munk. Die pittoresken schneebedeckten Berge lassen sich am besten von einer der Kaffeeröstereien aus beobachten, denn Bergen ist zudem bekannt für seinen fabelhaften Kaffee.

Kopenhagen, Dänemark

Kopenhagen ist zu jeder Zeit einen Besuch wert, doch vor allem im Winter zeigt sich das gewisse Etwas: Hygge. Diese besondere Art der dänischen Behaglichkeit, offenbart sich, wenn es draußen kälter wird und man es sich drinnen bei guter Gesellschaft gemütlich macht. Dennoch lohnt es sich der Kälte zu trotzen und einen Spaziergang entlang des pittoresken Nyhavn vorzunehmen oder in den liebevoll gestalteten Tivoli Park zugehen – einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt, der als Inspiration für einen weniger bekannten Freizeitpark diente: Disneyland.

Courchevel, Frankreich

Courchevel liegt eingebettet im Herzen von Les Trois Vallées, inmitten der französischen Alpen und gilt als eines der exklusivsten Skiresorts Europas. Mit einer Gesamtstrecke von über 150 Kilometern und einem ausgezeichneten Liftsystem richten sich die meisten Pisten gen Norden – womit ideale Bedingungen für perfekten Puderschnee herrschen. Für die Nacht geht es in eines der umwerfenden Boutique-Chalets, die mit ihrem Spa-Angebot betören – ob Schokoladen-Massage oder Salzwasserhöhle, kein Wunder, dass die Royals hier häufig anzufinden sind. Wer davon noch nicht überzeugt ist, freut sich über die zahlreichen Sternerestaurants im Örtchen. Denn hier gibt es mehr Michelin-Sterne, als in jedem Skiresort weltweit. Somit kannst du jeden Tag ein anderes Weltklasselokal besuchen.

Budapest, Ungarn

Winter in Budapest bedeutet vor allem eines der 15 innerstädtischen Thermalbäder zu besuchen. Daneben gilt es allerdings noch einiges mehr zu entdecken, wie die romantisch verspielte Fischerbastei am Ufer der Donau. Spaziere entlang der neugotischen Terrasse und besteige anschließend einen der Aussichtstürme aus dem 19. Jahrhundert. Von hier aus ist der Blick auf die schneebedeckte Winterlandschaft großartig. Wieder unten angekommen, kannst du dich mit unserem neuen Lieblingsessen, Lángos, aufwärmen – dies ist ein traditionelles ungarisches Straßenessen bestehend aus frittiertem, scheibenförmigem Brot, das von Frischkäse und Knoblauch über Bolognesesoße bis hin zu Kräutern und Salz mit allem bedeckt sein kann.

Zum mitnehmen

Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr erfahren.